[zurück zur Übersicht]

 

                  Verbandsliga Berlin, Saison 04/05, 17.10.04                

 

    1:2

 

BFC Germania 88 - BFC Preussen

 

Berlin, Sportplatz Götzstraße (178 Zuschauer)

 

Fake - Ticket (Orginal war immer einmal nur eine Kinokarte)

 

10 Spieltage sind in der Verbandsliga Berlin absolviert und zurzeit dominiert der BFC Preussen (9 Siege, ein Unentschieden), der in der letzten Saison ähnlich gut aus den Startlöchern kam, die Staffel. Zweiter mit vier Punkten Rückstand ist der heutige Gastgeber, der BFC Germania 88 (8 Siege, zwei Niederlagen).

 
Spiel:

Die Preußen legten los wie die Feuerwehr und durften schon nach fünf Minuten den Führungstreffer bejubeln. Die Gastgeber kamen erst langsam ins Spiel und als sie so richtig loslegen wollten, stand es auch schon 0:2. So war zumindest bis zur Pause erst mal die Luft aus der Partie.

Als zu Beginn der zweiten Halbzeit der Anschlusstreffer fiel und kurz darauf ein Preuße frühzeitig den Platz verlassen musste, spielte nur noch Germania. Der Ausgleich lag auch mehrfach in der Luft, fiel aber nicht mehr.

Fazit: Hat nicht ganz die hochgeschraubten Erwartungen erfüllt.

Tore: 0:1 (5.) Nortey, 0:2 (20.) Bota, 1:2 (51.) Thurau.

 

 

Stimmung:

Für ein Verbandsligaspiel war der Zuschauerzuspruch ganz ansehnlich. Anfeuerungsrufe gab es aber nur für den Gast von einer Handvoll Preußen-Fans. Ansonsten trister Berliner Fußballnachmittag.

   
Vereine:

Der BFC rühmt sich zu Recht der älteste Deutsche Fußballverein zu sein. Es war der 15. April 1888 als sich ein paar Gymnasiasten zusammentaten und den Verein gründeten. Zehn Jahre später riefen die Germanen auch die erste Jugendfußballabteilung ins Leben. Große Titel konnte der Club in all den Jahren nie erringen. Erst im Jahre 2000 stiegen sie aus der Bezirksliga (7. Liga) in die Landesliga auf. In der letzten Saison belegten sie einen durchaus achtbaren neunten Platz.

Der BFC Preußen ging 1894 aus der Fusion zwischen dem Schülerverein "Hevellia" und dem Berliner FC Friedrich Wilhelm hervor (1898 Umbenennung Berliner FC Preußen, 1949 Neugründung unter gleichem Namen). 1980 und 1981 wurde man zweimal Meister der Oberliga Berlin.

   
Stadion:

Der Kunstrasenplatz des BFC Germania 88 ist exemplarisch für so viele Spielstätten alter Berliner Traditionsvereine. Auf der einen Seite befinden sich drei Stufe, dazu ein kleiner Kiosk und das war es dann aber auch schon an Ausbau. Somit verfügt der älteste Fußballclub Deutschlands auch über einen der langweiligsten Sportplätze in der Hauptstadt.

 

 

 

Tageskilometer:         -

Saisonkilometer: 11.080 km (8.779 km PKW, 1.681 km Bahn, 620 km Flugzeug)

 

Folgender Hinweis wird gerne berücksichtigt:

Hallo Marc,

mir ist grad ein kleiner inhaltlicher Fehler auf Deiner Seite aufgefallen.In einem Spielbericht schreibst Du über Germania 88 Berlin, dass sie nie einen bedeutenden Titel gewinnen konnten. Das stimmt so nicht, denn immerhin wurden sie 1892 Deutscher Meister beim "Bund Deutscher Fußballspieler". Da dieser Verband aber heute praktisch völlig unbekannt und vergessen ist und der DFB halt nur DFB-Titel führt (naja, die DDR-Titel-Problematik lasse ich jetzt mal außen vor), weiß das heutzutage kaum noch jemand. Auch der sportliche Wert dieser Meisterschaft darf sicherlich in Frage gestellt werden, aber Fakt ist: Germania 88 wurde 1892 Deutscher Meister.
 

Ansonsten schöne Grüße aus Hannover,

Marcel

 

Sehe ich zwar anders, weil diese Meisterschaften eher regionalen Charakter hatten; aber meine Meinung muss ja nicht die richtige sein - daher vielen Dank an den aufmerksamen Leser und Grüße aus Berlin zurück nach Hannover und vor allem alles Gute im Hinblick auf Januar 2005 :)

 
[zurück zur Übersicht]