[zurück zur Übersicht]

 

                 Cherry Red Records Combined Counties League, Saison 05/06, 25.01.06     

 

   2:3  

 

Feltham F. C. Mole Valley Predators F. C.

 

Hampton, Beveree Stadium (35 Zuschauer)

 

 

Am gestrigen Dienstag hätte eigentlich schon der zehnte Stadionbesuch auf dieser Tour auf dem Programm gestanden, doch da hat sich der Schreiber mächtig verzockt. Ursprünglich sollte es nach Aldershot gehen, aber beim genauen Studieren der Ansetzungen fiel die Wahl dann doch auf Dagenham & Redbridge. Der Weg war auch schon einigermaßen bekannt, denn Dagenham liegt noch einen Zacken weiter östlich als Upton Park. Als wir (Lee war wieder mit am Start, wollte aber eigentlich zu einem anderen Ground ganz in der Nähe) eine halbe Stunde vor Spielbeginn die wenigen Meter von der Tube-Station Dagenham-East zum Ground watschelten, kamen uns andere Sportsfreunde entgegen, die uns ein bemitleidenswertes „Match is off“ entgegen riefen. Lee noch mal kurz sein Spiel kontaktiert und die gleiche Antwort erhalten. Aldershot war nun viel zu weit entfernt (die haben übrigens auch gespielt) und so traten wir dann doch rechtzeitig den Heimweg an.

Am nächsten Tag lagen weitere Spielausfälle natürlich in der eisigen Luft. Dabei boten sich zwei Alternativen: Southall (Ground von Yeading F. C. (Nationwide Conference South)), die in der Cherry Red Records Combined Counties League gegen Bedfont Green spielen sollten oder das Match von Feltham F. C. gegen die Mole Valley Predators. Feltham teilt übrigens das gleiche Schicksal wie Southall und ist „nur“ Untermieter bei einem anderen Verein. In diesem Fall bei Hampton & Richmond. Dummerweise ist deren Spiel am Dienstag aufgrund des „frozen pitch“ auch ausgefallen. Dann wird der Untermieter einen Tag später wohl erst recht nicht spielen dürfen. Trotzdem zwei Stunden vor den Spielen angerufen und erfahren, dass Southall abgesagt ist, während Feltham in Hampton aber ziemlich sicher antreten wird. Also auf nach Hampton, einem kleinen verschlafenen Nest westlich von London. Der Vorortzug war natürlich wieder rappelvoll. In Hampton angekommen, bedurfte es noch eines kleines Fußmarsches, der gerade mal 15 Minuten von der Uhr nahm. Der Ground war zwar hell erleuchtet, aber noch deutete hier rein gar nix auf ein Match der achthöchsten englischen Spielklasse hin. Aber als der einsame Mann in dem Ticketoffice gefunden wurde, durfte man für 5 Pfund (plus ein Pfund für das Programmheft) das erstaunlich gut ausgebaute Stadion betreten. Allerdings waren exakt vier Zuschauer (ca. 10 Min. vor dem Anpfiff) anwesend und diese kloppten sich förmlich um die offizielle Mannschaftsaufstellung. Klarer Fall von englischen Hoppern. Alle weit über die 40 und anstatt wie hier zu Lande mit einem Fotoapparat bewaffnet, war deren einziges Werkzeug eine Schreibkladde wo einfach alles notiert wurde. Mannschaftsaufstellung, Ein- und Auswechselungen, Torschützen, Gelbe und Rote Karte und natürlich die offizielle Zuschauerzahl. Da ich jetzt auch nicht gerade so wie ein Einheimischer aussah, kamen wir schnell ins Gespräch. Alle hatten seit Saisonbeginn schon über 100 Spiele auf dem Konto und jeder konnte sich (mit exaktem Datum!) noch an das letzte 0:0 erinnern. An ausländischen Stadien zeigen die englischen Artgenossen kaum Interesse, es sei denn, man ist mal im Urlaub und zufällig ist da gerade ein Spielchen. 75% der Gruppe hatten übrigens alle 92 Stadien der Profiligen schon besucht, nur einem fehlte noch das neue Stadion in Swansea. Jetzt arbeiten sie gerade an der Komplettierung der Non-League-Grounds.

 

 
Spiel:

Zugegeben, es war rein nach der Tabellenkonstellation kein echtes Spitzenspiel. Aber so eine Partie des 19. gegen den 14. kann auch seinen Reiz haben. Fußballspielen konnten sie zumindest und das gar nicht mal so schlecht. Zweimal führte Feltham, zweimal glich Mole Valley aus und Letzterem gelang kurz vor Ende noch der Siegtreffer.

Tore: 1:0 (8. Min.) McConigley, 1:1 (20. Min.) Savage, 2:1 (48. Min.) McConigley, 2:2 (50. Min.) McCollin, 2:3 (88. Min.) Graham

Stimmung:

´Fehlanzeige 

Stadion:

Das Stadion ist ein feines. Hinter der einen Hintertorseite gibt es eine kleine überdachte Tribüne, die mit blauen und roten Schalensitzen ausgestattet ist. Auf der einen Längsseite gibt es erst (bis zur Mittellinie) eine überdachte Stehplatztribüne und daran anschließend die nächste – auch überdachte – Sitzplatztribüne inklusive zweier Tische für die Presse. Die andere Längsseite verfügt nur über einen minimalen Ausbau in Form einer ca. zehn Meter langen bushaltestellenförmigen Stehplatztribüne. Aber damit nicht genug. Das Angebot des Stadions umfasst noch die „Breaver Bar“ wo man sich mit allerlei Köstlichkeiten zu normalen Preisen versorgen kann. Wem es draußen zu kalt ist, kann auch drinnen sitzen und durch die Scheiben das Spiel verfolgen.

Groundkapazität: 3.300, davon 300 überdachte Sitzplätze.

Errichtet wurde der Platz wohl schon 1921.

http://www.hamptonfc.com/Gallery/Club_Gallery.htm

 

 

 

 

Tageskilometer:                     60 km mit dem Zug von London nach Hampton zurück, 942 km Flug von London nach Berlin

Saisonkilometer:           25.078 km (7.784 km Flugzeug, 10.934 Km Bahn, 5.847 km KFZ, 170 km Fähre, 650 km Bus)

zum Vergleich 04/05: 39.952 km (23.213 km PKW, 5.677 km Bahn, 10.962 km Flugzeug)

 

 

E N D E

 
[zurück zur Übersicht]