[zurück zur Übersicht]

 

                         Halbfinale Deutsche A-Jugendmeisterschaft, Saison 05/06, 17.05.06                             

 

   2:0  

 

Hertha BSC - FC Schalke 04

Berlin, Kleines Jahnstadion (350 Zuschauer)

 

 

Eigentlich sollte dieser milde Mai-Abend ein richtig schöner werden, denn mit dem Berliner „GEsindel“ wollte man feist das Champions-League-Finale in einer Ostberliner Szenekneipe glotzen. Nun ja, die Kneipe war rappenvoll mit stark behaarten hysterischen Spanierinnen und diesen Pseudo-Fan-Dackeln (Marke: Ich bin schon seit Jahren St. Pauli-Fan und will dann nächste Saison endlich mal zu denen ins Stadion!). Ich hasse diese Typen! Als ob man nicht schon genug Spaß gehabt hätte, wurde dieser noch gesteigert von einem etwas älteren Herrn aus Mogadischu (aber Landshut kannte er nicht), der den ganzen Abend unser Bier wegsoff und unsere Zigaretten qualmte. Als wir als Gegenleistung seinen kultigen Hut rauchen wollten, eskalierte die Lage kurzfristig („Why do you hate me?“), was aber eigentlich auch ganz gut war, denn danach schloss er sich der Gruppe der Pseudo-Fan-Dackel an.

Dabei fing der Abend ganz gut an, denn der Schalker Nachwuchs (bei den Finanzen durchaus möglich, dass sie sofort in den Bundesligakader hochgezogen werden) gewann souverän die Bundesliga West und trat im Halbfinalhinspiel in der Bundeshauptstadt an. Aufgrund der paar Exil-Gelsenkirchener war das mal wieder eine echt lohnenswerte Veranstaltung. Thema des Abends war leider nicht die sportliche Darbietung auf dem Rasen, sondern vielmehr das was sich in diesen Stunden im fernen Gelsenkirchen abspielte. Der „Alte“ ist endlich weg und die Gründe sind wohl mal wieder die Finanzen. Auch wenn man sich eine neue Arena baut und nach außen hin so sein will wie der ewige Deutsche Meister, unter diesem Mantel steckt immer noch der stets kranke Verein mit seinen noch unheilbareren Funktionären und Anhängern. Aber darum liebe ich ihn ja so!

 

 

 
Spiel:

Das Spiel war ganz munter und sehr ausgeglichen. Die Schalker waren in der Anfangsphase das etwas muntere Team, bauten aber die Hausherren nach dem Gegentor Mitte der ersten Halbzeit auf. Im zweiten Durchgang waren beide Teams ebenbürtig mit guten Aktionen nach vorne. Dumm nur, dass kurz vor Schluss Hertha auf 2:0 erhöhte und damit das Leben für das Rückspiel unnötig schwer machte.

Tore: 1:0 (23. Min.) Ede, 2:0 (90. Min.) Ede.

 

Stimmung:

…war vorhanden. Eine kleine Gruppe Jugendlicher aus dem fernen Gelsenkirchen deutete in der zweiten Halbzeit so was wie Support an. Der Rest dagegen fiel nur mit Unmutsäußerungen oder Szenenapplaus auf.

 

Stadion:

So klein ist das kleine Jahnstadion nun auch wieder nicht, zumindest was die Größe des Geländes angeht. Der Rasenplatz ist umgeben von einer Laufbahn und auf der Hauptseite trennt zudem noch eine Weitsprunganlage die Zuschauer von der Grünfläche. Auf dieser Seite gibt es sechs ziemlich breite Stufen, die aber teilweise mit Grass bewachsen sind. Mittig gibt es noch ein Gebäude, welches heute dem Stadionsprecher diente.

 

 

Tageskilometer:          

Saisonkilometer:          40.310 km (10.984 km Flugzeug, 21.174 Km Bahn, 8.272 km KFZ, 180 km Fähre, 690 km Bus)

zum Vergleich 04/05: 39.952 km (23.213 km PKW, 5.677 km Bahn, 10.962 km Flugzeug)

 

Grüße an Freddy, Else und Peter

 
[zurück zur Übersicht]