[zurück zur Übersicht]

 

          Zaterdag reserve, 3e klasse 032 Zuid 1, Saison 2006/2007, 03.03.07                 

 

    1:2

 

S.V. Apollo '69 II - vv 's Heer Arendskerke II

 

Gravenpolder, sportpark "de Zuudoek" (ca. 50 Zuschauer bei freiem Eintritt)

 

 

Samstagmorgen - der Himmel war Wolken verhangen, es regnete in Strömen und die Ereignisse des Vorabends haben auch deutliche Spuren in dem Organ hinterlassen, welches vor langer Zeit mal alle lebenswichtigen Informationen gespeichert hatte. Trotz dieser nicht gerade besten Voraussetzungen sollte heute wieder der Ball in fernen Ländern rollen. Überpünktlich sammelte ich den Mitfahrer der heutigen Tour am Rastplatz in Neukirchen-Vluyn ein und gemeinsam starteten wir gen Niederlande via Belgien. Auf den ersten 200 km war keine Wetterbesserung in Sicht, aber wenigstens konnte Dormagen-Ingo mit so manch schöner Geschichte aus den vergangenen Wochen die total schlechte Laune in eine nur noch schlechte umwandeln. Ich bitte an dieser Stelle um die Details rund um die Tour mit acht Leuten, den farbigen Besetzungslisten und wer noch mal wo im Auto gesessen hat.

 

Am Ring in Antwerpen haben wir uns diesmal nicht verfahren und so bogen wir dort gen Norden sprich Niederlande ab. Mittlerweile hatten sich auch die Regenwolken komplett verzogen und die Sonne zeigte sich. Am Ziel in Goes (liegt zwischen Vlissingen und Roosendaal) viel zu früh angekommen, war das Fußballwetter nahezu perfekt. Sonne, Temperaturen um 15 Grad und dazu ein leichte Brise von der Nordsee. Glücklicherweise dauerte die obligatorische Nahrungsaufnahme in einer Frituur nicht allzu lange und so waren wir sehr zeitig an der Spielstätte zu unserem first match of the day. Der Rasen herrlich grün, die Tribüne sah aus wie gemalt und die wenigen freien Parkplätze deuteten auf ein echtes Knallerspiel in der Zaterdag Hoofdklasse B (3. Liga Niederlande) hin. In der Stadionpinte fragten wir sicherheitshalber noch mal nach und als Antwort bekamen wir zu hören: „Ja, das Spiel findet statt, aber erst um 15:15 Uhr (und nicht um 14:30 Uhr) und dahinten auf dem Kunstrasenplatz!“ Ne, bitte nicht – enttäuscht zogen wir von dannen kamen und bei der Frage, was wir denn jetzt bis 18 Uhr (Anstoß in Beveren) machen, auf eine Art Inspirationsduell. Der eine schlug vor einfach in den nächsten Ort zu fahren und dort nach einem Sportcomplex Ausschau zu halten. Der andere schlug vor lieber nach rechts als nach links abzubiegen und schon waren wir im vier Kilometer entfernten Gravenpolder und Ingo entdeckte dort sogar Flutlichtmasten, einen Fußballplatz mit kleiner Tribüne und als Highlight 22 Spieler, die sich gerade aufwärmten. Fußballherz was willst Du mehr…

 

Spiel & Stimmung:

 

Geschenkt. 50 Zuschauer bei freiem Eintritt genossen wohl mehr die Sonne als das was da so auf dem Rasen geboten wurde.

 

 Stadion:

 

Ein kleines schnuckeliges Betontribünchen und dazu ein Vereinsheim befinden sich irgendwo am Rande des Örtchens Gravenpolder. 

 
 

Tageskilometer:                  256 km von Essen nach Gravenpolder

Saisonkilometer:          30.684 km (15.847 km KFZ und 6.553 km mit der Bahn und 7.284 km mit dem Flugzeug)

zum Vergleich 05/06: 46.387 km (10.984 km Flugzeug, 24.473 Km Bahn, 11.183 km KFZ, 288 km Schiff, 690 km Bus)

[zurück zur Übersicht]