[zurück zur Übersicht]

 

Landespokal Brandenburg, Saison 09/10, 06.09.2009

 

SV Eintracht Gransee FC Freya Marienwerder

7:8 n. E. (3:3 n. V.)

Gransee, Sportstätte des Friedens (86 Zuschauer)

 

Die Sportstätte des Friedens in Gransee liegt strategisch klug positioniert direkt an der Bundesstraße 96, die Zittau mit Sassnitz auf Rügen verbindet. Etliche Male raste die Nipponrakete an dieser für hiesige Verhältnisse ganz brauchbaren Spielstätte vorbei, aber zu diesem Erstrundenspiel des brandenburgischen Landespokals wurde hier extra Halt gemacht. Schlanke zwei Euro kostete der Eintritt und als Gegenleistung bekamen die neutralen und parteiischen Zuschauer eine lieblose Eintrittskarte, kein Programmheft und ein ganz dolles Fußballspiel geboten. Unentschieden stand es zur Halbzeit (1:1) – Unentschieden auch nach 90 Minuten (2:2) – Unentschieden auch nach 120 Minuten (3:3) und so ging es ins Elfmeterschießen, welches dann sehr zur Freude des halben Dutzends Gästeanhänger der FC Freya Marienwerder (Landkreis Barnim) für sich entscheiden konnte. Nicht erwähnenswert noch die Gruppe Berliner Fußballfreunde, die bei der Auswahl aus dem reichhaltigen Angebot der unzähligen Erstrundenpartien alles richtig machte.

Tore: ???

 
 
 

Stadion:

Unter der einzigen überdachten Seite gibt es in der Sportstätte des Friedens vier recht großzügig verteilte Sitzreihen mit giftgrüner Bestuhlung. Grün ist auch der Rest des Stadions, denn sowohl der kleine Wall rechts der Tribüne als auch die ebenerdig angeordneten Stehplätze sind ganz in der Farbe der Hoffnung gehalten.

 
 
 

Tageskilometer:                     138 km von Berlin nach Gransee und zurück

Saisonkilometer:               21.050 km KFZ (3.196 km Flug, 15.672 km Bahn, 2.182 km KFZ)

zum Vergleich 08/09: 59.549 km: (16.833 km Flugzeug, 30.001 km Bahn, 12.355 KFZ, 360 km Bus)

[zurück zur Übersicht]