[zurück zur Übersicht]

 

1. Bundesliga, Saison 09/10, 06.02.2010

 

SC Freiburg - FC Schalke 04

0:0

Freiburg, Dreisamstadion (24.000 Zuschauer, ausverkauft)

 

Da sich die drei Stammmitfahrer diesmal für eine ICE-Tour gen Breisgau entschieden, war dies der perfekte Anlass die letzen Schokotickets wegzufahren. Bei schlanken +9 Grad in Freiburg schlugen wir gegen die Mittagszeit in der südlichste Großstadt Deutschlands auf und steuerten direkt den allseits bekannten und beliebten Biergarten an der Dreisam an. Zwei Bierchen in geselliger Runde mussten reichen um ja nicht auf den Geschmack zu kommen, da zumindest Ronnie und ich nach dem Spiel den letztmöglichen Zug (Abfahrt 17:49 Uhr, klappte auch knapp) nach Berlin erreichen wollten und eiliges Handeln verbunden mit 3,5 im Turm eine recht ungünstige Kombination darstellt. Nachdem noch (unnötigerweise) die Stehplatzkarte kostenneutral in einen Sitzer (Man ist ja auch nicht mehr der Jüngste) umgewandelt wurde, nahmen wir kurz vor Anpfiff die letzte Hürde um ins Stadion zu gelangen. Die beiden Gästeblöcke waren wie erwartet gut gefüllt und so harrten wir der Dinge die da kommen mochten. Farfan saß leicht angeschlagen nur auf der Bank, während Baumjohann sein Debüt in der Startelf feierte. Einmal Pfosten (wir), einmal Latte (die) und schon waren die ersten 45 Minuten rum. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit fallen sich die Königsblauen aus Nah und Fern in die Arme, aber nach ein paar Sekunden war klar, der Kopfball war nicht drin. Sekunden später korrigierten die Daheimgebliebenen die Situation via Kurzmitteilung und schon war der Ärger groß. Aber wenigstens spielten die Knappen jetzt Fußball und kamen zu einigen guten Möglichkeiten die drei Punkte einzufahren. Aber irgendwie wollte die Murmel einfach nicht ins Tor. Aber die Mehrheit zeigte sich verzeihlich, da das Engagement stimmte.

Tore: Fehlanzeige

Stadion:

Seit 1953 spielt der SC Freiburg im Dreisamstadion. Errichtet wurde die Spielstätte allerdings schon 1935. Noch in den 60er Jahren fanden hier nur gut 10.000 Zuschauer Platz, was für die damaligen Verhältnisse auch völlig ausreichend war, denn noch war der Freiburger FC der erste Club in der Stadt. Die Haupttribüne entstand erst in den 80er Jahren und erst der Bundesliga-Aufstieg im Jahre 1993 machte größere bauliche Veränderungen im Dreisamstadion notwendig. Zuerst wurde die Osttribüne um fast 2.000 Sitzplätze erweitert und auf der Nordseite wurde die Anzeigetafel installiert. Ein Jahr später wurde die Haupttribüne um 3.000 Sitzplätze erweitert und 1995 wurde die Südseite komplett umgestaltet. 1999 erhöhte man dann noch mal die Kapazität auf der Nordtribüne und überdachte diese auch gleich. Danach fielen die Stehplätze auf der Gegentribüne Sitzplätzen zum Opfer. Nun fasst die Arena 25.000 Zuschauer.

 
 
 
 

Tageskilometer:                   1.690 km mit der Bahn von Berlin nach Freiburg und zurück

Saisonkilometer:               33.900 km KFZ (3.196 km Flug, 19.474 km Bahn, 11.320 km KFZ)

zum Vergleich 08/09: 59.549 km: (16.833 km Flugzeug, 30.001 km Bahn, 12.355 KFZ, 360 km Bus)

[zurück zur Übersicht]