[zurück zur Übersicht]

 

2te klasse, Saison 10/11, 05.02.2011

 

Lommel United -  KV Red Star Waasland

2:1

Lommel, Stedelijk Sportstadion (2.800 Zuschauer)

 

akker

… belgischen Boden betraten. Lommel wäre normalerweise eine Grenzstadt, aber da die Grenze bekanntlich fehlt, ist Lommel halt nur noch eine Stadt mit nix Besonderem. Außer natürlich für die Bekloppten die sich für die belgische zweite Liga interessieren. Wir waren hier sogar schon einmal, an irgendeinem finsteren Abend mit dem noch finsteren Kölner. Damals hatten wir erhebliche Schwierigkeiten den Ground zu finden und als wir ihn dann endlich gefunden hatten, war das Match off. Dinge wiederholen sich im Leben bekanntlich und so durchpflügten wir Lommel erst von oben nach unten, dann von links nach rechts und am Ende ohne jeglichen Sinn und Verstand. Letzteres brachte aber immerhin den gewünschten Erfolg und so wechselten eine halbe Stunde vor Anpfiff zwanzig Euro und zwei Stehplatzkarten die Besitzer. Das Stedelijk Sportstadion bietet ca. 12.000 Zuschauern Platz und wartet mit zwei ganz ordentlich ausgebauten Tribünen auf den Längsseiten auf. Die etwas größere ist für den gemeinen Pöbel der für 15 Euro oben sitzen darf oder unten für einen Zehner stehen kann. Das Teil auf der gegenüberliegenden Seite ist eher etwas für die gut betuchten Besucher, die entweder bequem hinter den Glasscheiben in ihren Logen dinieren oder auf bequemen Sitzen in der Kälte Platz nehmen. Beide Hintertorseiten bestehen aus einfachen Stufen mit ein paar Wellenbrechern. Der Gesamteindruck war durchaus positiv und früher soll es zwischen den ganzen Ausbauten auch mal eine Rasenfläche gegeben haben. Aktuell huschen die Männer in kurzen Höschen über einen ganz üblen platt gewalzten Acker.

Lommel United gibt es genau genommen erst seit einem halben Jahr. Früher hieß der Klub KFC Lommel SK, ging 2003 Pleite und der Nachfolgeverein fusionierte mit dem KVV Overpelt zum KSVSK United Overpelt-Lommel. Später kam noch der KFC Racing Mo-Wezel dazu und der neue Vereinsname hätte wahrscheinlich eine halbe DINA4-Seite verschlungen; also entschied man sich gegen alle Tradition auf den Namen Lommel United. Derzeit führen die Jungs die 2. Klasse an und vielleicht gelingt ihnen ja am Saisonende der Aufstieg in die höchste belgische Spielklasse. Aus dieser kommt der heutige Gast, wobei es gar nicht so einfach ist zu erahnen, wer genau sich hinter dem Namen KV Red Star Waasland Sportkring Beveren verbirgt. Da der Verein im Freethiel-Stadion in Beveren spielt vermutlich der KSV Beverein (lange Erstligist, und zweifacher Pokalsieger) und der KFC Red Star Haasdonk bzw. KFC Red Star Waasland. Bei allen Sympathien für den Fußball in Belgien, aber die ganze Rumfusioniererei ist mehr als fragwürdig.

Das Spiel vor fast 3.000 Zuschauern, darunter ca. 100 aus dem Waasland, war keines, welches man lange in seinem mit allerlei Unrat gefüllten Gedächtnis rumschleppen wird. Der entscheidende Treffer resultierte aus einem Elfmeter, der erst gehalten und dann vom Schiedsrichter wiederholt wurde. Der zweite Versuch saß dann sehr zum Unwillen der Gästespieler und deren Anhang.

Tore: 1:0 (37. Min.) Dufour, 1:1 (41. Min.) Jacobs, 2:1 (65. Min.) Ketting (FE)

 
 
 
 
 
 
 

Tageskilometer:                           145 km mit dem KFZ von Apeldoorn nach Lommel

Saisonkilometer:                    44.827 km (11.853 km Flugzeug, 10.004 km KFZ, 22.970 km Bahn) 

zum Vergleich 09/10: 59.940 km: (8.914 km Flugzeug, 24.610 km Bahn, 21.416 KFZ)

[zurück zur Übersicht]