[zurück zur Übersicht]

 

Landesliga Bremen, Saison 10/11, 16.04.2011

 

TSV Osterholz-Tenever Bremen - SC Borgfeld

2:2

Bremen, Bezirkssportanlage Schevemoor (ca. 30 Zuschauer)

 

53° 3′ 14″ N, 8° 56′ 32″ O

Bremen ist fussballtechnisch eine ziemlich laue Nummer. Neben dem Weserstadion mit dem oberlangweiligen Bundesligisten ist nur noch der altehrwürdige Bremer SV im Panzenbergstadion interessant. Quantitativ gab es genug Nachmittagsspiele, qualitativ sah die Sache ganz anders aus. Jochen J. stand mir allerdings mit Rat und Tat zur Seite und schickte erst mich und dann sich in den tiefen Osten der Hansestadt. Nach gefühlter zweistündiger Tramfahrt vom Hauptbahnhof bedurfte es noch eines kurzen Fußweges ehe ich überpünktlich an der Bezirkssportanlage Schevemoor aufschlug. Der Ground war zwar auch kein Knüller, immerhin verfügte die Anlage aber über eine etwas seltsam zusammen gebastelte überdachte Tribüne. Dieses Konstrukt ist multipel, dass heißt eine Tribüne für zwei Plätze. Auf dem rechten Platz übten sich zwei Mädchenmannschaften am Ballsport, wobei nur die eine Hälfte des Platzes genutzt wurde und die Tore quer an den eigentlichen Außenlinien standen. Die beiden Teams aus der Landesliga spielten dagegen auf dem linken Feld längs, also mit 22 Mann und den Toren da wo sie auch hingehören. Die Sonne schien, die Wurst schmeckte, der Kaffee duftete und als Sahnehäubchen kam Jochen noch angeradelt, so dass einem fast perfekten Amateurfussballnachmittag nix mehr im Wege stand. Die Gäste aus Borgsfeld waren zwar nicht die bessere Mannschaft, verließen den Platz zur Halbzeit aber mit einer komfortablen Führung (2:0). Die Hausherren spielten, stürmten und ließen beste Möglichkeiten liegen. Dieses Spiel setzte sich auch im zweiten Durchgang fort und hätte sich Borgsfeld Tormann nicht ein Riesenei ins Netz legen lassen, hätte die weniger aktive Mannschaft auch die drei Punkte mitgenommen. Aber er ließ einen Eierball durch die Beine passieren und so ging es in den letzten Minuten noch mal richtig rund. Kurz vor Schluss gelang OT Bremen (genau TSV Osterholz-Tenever Bremen) noch der Ausgleich zum 2:2.

Tore: 0:1 (30. Min.) Soller, 0:2 (40. Min.) Ulm, 1:2 (80. Min.), 2:2 (90. Min.) Tümkaya.

 
 
 
 
 

Tageskilometer:                           415 km mit der Bahn von Berlin nach Bremen

Saisonkilometer:                    57.403 km (17.267 km Flugzeug, 10.323 km KFZ, 29.640 km Bahn, 173 km Bus) 

zum Vergleich 09/10:           59.940 km: (8.914 km Flugzeug, 24.610 km Bahn, 21.416 KFZ)

[zurück zur Übersicht]