[zurück zur Übersicht]

 

Serie D (Gr. A) , Saison 2012/2013, 20.01.2013

 

A. S. D. Bra - A. P. D. Tortona Villalvernia

3:0

Bra, Campo sportivo "Madonna dei fiori" (ca. 400 Zuschauer)

Um kurz nach elf Uhr mussten wir das Hotel am nächsten Morgen verlassen und ich wollte ernsthaft noch den Tag dazubuchen, um das Schlafdefizit zu reduzieren. Mike war zwar auch nicht viel motivierter, aber schlapp machen stand für heute nicht auf der Agenda. Um halb zwölf klemmte ich mich trotz fehlender Fahrtüchtigkeit hinter das Lenkrad und mehr schlecht als recht versuchten wir in Turin in südlicher Richtung zu verlassen. Seby riet uns nach Cuneo (etwa 90 Kilometer entfernt) zu fahren, da die Stadt und das Stadion ganz hübsch seien, sowie der Gegner aus Reggio nell'Emilia ein paar Tifosi mitbringen dürfte. Meine super Idee den Weg dorthin über die Landstraße zu bestreiten, entpuppte sich alsbald als absoluter Rohrkrepierer, da der einsetzende Schneeregen mit jedem gefahrenen Kilometer immer heftiger wurde und wir uns echte Sorgen machten, da die von uns gewählte Route nur mit Schneeketten zurückgelegt werden durfte. Daneben wurde der Fahrer vom Zwielicht arg gebeutelt, so dass erst die Augen schmerzten und anschließend auch ohne Ende tränten. Wir vermuteten (völlig zu Unrecht), dass wir gerade über so einen Pass müssen und dann unten in Guneo wieder normale Verhältnisse herrschen würden. War natürlich nicht so! Die Stadt war die Erhöhung und die Scheeberge türmten sich bereits. Als wir dann gut eine Stunde vor dem vermeintlichen Kickoff das wirklich hübsche, aber total verrammelte Stadion erreichten, stand das böse Wort „E’Rinviata“ (causa neve) an der Pforte. Guter Rat war nun teuer und mein Vorschlag einfach nett essen zu gehen, zwei Stündchen im Auto zu pennen und dann den Rückweg nach Malpensa anzutreten fand keine Mehrheit. Der Zettel mit den möglichen Spielen lag natürlich auf dem Schreibtisch zu Hause und so musste ich tief in den Erinnerungen kramen, was auf diesem Zettel stand. Savona spielte noch, war aber zu weit und die hatten außerdem ein Risikospiel ohne Kartenverkauf am Spieltag. Alessandria (C2) hatte auch noch ein Match und dann fiel mir noch Bra ein. Zum einen haben wir kurz vor Cuneo den Abzweig nach Bra gesehen und außerdem konnte ich mich noch erinnern, dass die im Informer in der Serie D ganz unten aufgelistet waren, da deren Ground gerade einmal 700 Zuschauer fassen würde. Eine Stunde hatten wir Zeit und genau nach einer Stunde erreichten wir auch Bra (kann man übrigens lustige Wortspiele mitmachen). Die Käsestadt (ca. 30.000 Einwohner) liegt unweit von Alba, etwa genau zwischen und Cuneo und Asti (ab nächster Saison Fusion mit Spumante) und soll eigentlich ganz hübsch sein. Unser Fokus lag eher auf dem Campo Sportivo, wovon es zwei gibt und wir logischerweise beim Ersten nicht fündig wurden. Beim Zweiten gab es drei richtig hübsche Stadien, die direkt nebeneinander lagen, zu bewundern. Eins zwar für den Hockeysport, aber die beiden anderen hätten sich durchaus zum Fußballspielen geeignet. Aber der Konjunktiv verrät es schon, gespielt wurde hier auch nicht. Aber Mike, der Luchs und Fuchs, vernahm Geräusche, die nur von einer Sportveranstaltung stammen konnten und erspähte mit seinen Adleraugen einen Bus. Die Informationen machten wir uns zunutze, umkurvten das Areal nochmal und entdeckten einen pickepackevollen Parkplatz, wo auch unser Fiat 500erchen Unterschlupf fand. Wir waren zwar fünf Minuten zu spät am Kassenhäuschen, Billets für zehn Euro wurden uns trotzdem noch ausgehändigt. Eine gut gefüllte überdachte Tribüne und ein herrliches Panorama aufgrund der recht wuchtigen Kirche im Hintergrund empfingen uns. Das Spiel war erstaunlicherweise auch ganz ordentlich und wie uns ein Einheimischer verriet, handelte es sich sogar um ein echtes Spitzenspiel. In der zweiten Halbzeit zeigte sich sogar mal kurz die Sonne. Mit einem hart umgekämpften 3:0 festigte Bra die Tabellenführung. Nach dem Spiel ging es ratzfatz zurück via Malpensa nach Berlino. Anstrengend, ich bin langsam zu alt für diese Scheisse.

 
 
 
 
 

Tageskilometer:                         1.025 km: 828 km Flug von Malpensa nach Berlin, 197 km KFZ von Torino über Bra nach Malpensa

Saisonkilometer:                     35.480 km: (13.664 km Flug, 16.998 km Bahn, 4.867 km KFZ, 490 km Bus)

zum Vergleich 10/11:           62.330 km: (24.867 km Flug, 21.630 km Bahn, 15.603 km KFZ, 220 km Bus)

[zurück zur Übersicht]