[zurück zur Übersicht]

 

Oberliga Niederrhein, Saison 13/14, 16.02.2014

 

FC Kray - VfL Rhede

3:1

Essen, KrayArena (380 Zuschauer)

 Ganz ehrlich ich hatte Bock zu gar nix und spekulierte darauf, wurde aber am Ende wieder mit geschliffen. Aber wenigstens sprang ein neuer Ground raus und lag auch nur eine Viertelstunde weg. Ansonsten ist Essen-Kray eigentlich eine klassische NoGo-Area. Nicht nur der FC Kray lädt zum Wegbleiben ein, sondern auch die Tatsache dass die NPD ihre Zentrale in dem durch Atze Vollpfosten Schröder bekannte Essener Stadtteil hier hat. Das grundsätzliche (persönliche) Problem des FC Kray ist, dass er total RWE verseucht ist. Fast jeder „Kray-Anhänger“ geht auch zur Hafenstraße von den beiden Vereinsoberen wurde sogar eine „Fanfreundschaft“ initiiert. Der FC Kray ist halt ein komischer Verein, einst (Mitte der 80er) entstanden aus der Fusion von Kray 09 und dem VfL, der auch immer für ein paar Schlagzeilen sorgt. Anwohner beklagten sich über die sonntägliche Lärmbelästigung, worauf hin den „Fans“ lautes Jubeln untersagt wurde. Zusätzlich gab es auch mal Zoff mit dem Wuppertaler SV, weil man sich nicht auf einen Spieltermin und Spielort einigen konnte. Wird wohl irgendwann am Uhlenkrug stattfinden, wenn einer von vier (!!!) Parteien (neben den beiden Vereinen wünscht der Verband und der staatliche Repressionsverein noch Mitsprache) wieder dazwischen funkt. Zustände in NRW-Fußball wie man ihn sonst nur aus Nordkoreas Primera Division kennt. Es gibt aber auch gute Nachrichten von der Bezirkssportanlage an der Buderusstraße (neudeutsch Kray-Arena): Eine richtige Tribüne (also mit Dach und Schalensitzen, sogar in Vereinsfarben) verleihen dem ansonsten recht trotzlosen Kunstrasenplatz ein wenig Antlitz. Allerdings muss auch hier erst das Amt entscheiden wann und ob überhaupt sich hier einer hinsetzen darf. Sportlich sieht es auch gar nicht mal schlecht aus und es ist durchaus denkbar, dass der FC Kray am Ende der Saison in die Regionalliga aufsteigt. Ärgster Rivale ist übrigens SV Hönnepel-Niedermörmter aus Kalkar (!!!). Da darf man als Anhänger des Wuppertaler SV (für die jüngeren Leser: ehemaliger Erstligist) gleich mal in tiefste Depressionen verfallen. Ja, lustig ist das nicht. Da freut man sich gerade über die aktuelle Zusammensetzung der Regionalliga West und dann wird am Ende der Saison der FC Kray oder der SV Hönnepel-Niedermörrmter aufsteigen. Eine Wahl zwischen Pest und Cholera.

 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]