[zurück zur Übersicht]

 

Serie A, Saison 14/15, 28.10.2014

 

US Sassuolo - Empoli FC

3:1

Reggio Emilia, Stadio Città del Tricolore (10.710 Zuschauer)

Wer ist schuld am märchenhaften Aufstieg des Dorfvereins nahe Modena in die Serie A? Giorgio Squinzi heißt der Delinquent. Seine Kohle macht er mit der Firma MAPEI (irgendein Kleber für die Baustelle) und verbrannte es viele Jahre in einer Dopingsportart, wo Leute 5.000 km mit dem Fahrrad über das Land fahren. Spät entdeckte er seine Liebe zum Calcio und da bei seinem Lieblingsverein Milan Senori Bunga Bunga schon fest im Sattel saß, fand er einen kleinen Klub in der Nähe von Modena wo er sich austoben konnte. Nach ein paar Jahren in der Serie B, wo die Heimspiele aber nach Modena outgesourct wurden, stieg Sassuolo 2013 in die Serie A auf. Der gute Giorgi kaufte sich dann gleich mal das moderne Stadion in Reggio Emilia und nun spielt er Klub halt hier. Fairerweise sei noch angemerkt, dass Herr Squinzi eher ein Knauserer ist, der zwar ständig Trainer feuert, aber höchst ungern Kohle für Spieler ausgibt und eher auf die Nachwuchsförderung setzt. Das ist ja auch schon mal was. Kurvenkarte 10er, Gäste ca 150.

 
 
Stadio Mirabello/ Reggio nell’Emilia
 
 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]