[zurück zur Übersicht]

 

Regionalliga Nordost, Saison 14/15, 30.11.2014

 

FC Viktoria 1889 Berlin - 1. FC Magdeburg

0:1

Berlin, Stadion Lichterfelde (1.194 Zuschauer)

Die Gastgeber sind bekanntlich ein Zusammenschluss zweier Berliner Traditionsvereine, wobei die einen (Lichterfelde) die exzellente Jugendarbeit und das Stadion und die anderen (Viktoria) eine ordentliche Herrenmannschaft einbrachten. Pikant an der Geschichte ist, dass man eigentlich schon mal fusionieren wollte, weil irgendeiner die Victoria Versicherung als Sponsor anschleppte. Aber Viktoria (Verein) wollte nicht und so nannte sich der VfB Lichterfelde in Lichterfelde FC Viktoria um. Darauf hin legte aber Viktoria (Verein) Protest beim BFV (Verband) ein, der dann diese Umbenennung untersagte. Ist also alles nicht ganz einfach mit den Funktionären im Berliner Fußball. FC Viktoria steht aktuell auf einem Abstiegsplatz und den ersten Trainer haben sie auch verschlissen. Der 1. FC Magdeburg ist zwar Dritter, aber auch schon wieder eine einzige Enttäuschung, da der Abstand zu Wacker Nordhausen acht Punkte beträgt. Schauplatz des heutigen Spektakels ist die das Stadion Lichterfelde (1929 erbaut), welches zwölf Jahre den Namen eines kleinen Neurotikers aus Braunau trug. Vor ein paar Jahren lief auch ein Milch-Werbespot im TV und dessen tragische Geschichte spielte auf der Tribüne dieses Stadion.

 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]