[zurück zur Übersicht]

 

Regionalliga West, Saison 14/15, 01.03.2015

 

FC Hennef 05 - Borussia Mönchengladbach II

1:6

Hennef, Stadion im Sportzentrum Hennef (410 Zuschauer)

Zwei Stadien fehlten mir bislang in der Regionalliga West noch, nach dem Match in Hennef bleibt nur noch der Traditionsverein aus Rödinghausen unbesucht. Dass das Komplettieren von Ligen im Grunde eigentlich total für die Füße ist, zeigt das Beispiel Hennef. Diese stehen als Absteiger bereits (fast) fest und sind nächste Saison wieder Oberligist. Aber egal, gemacht werden muss eh alles (auch so eine Weisheit, die sich so ein Gehirnamputierter ausgedacht haben muss). Was gibt es also spannendes vom FC Hennef 05 zu berichten? Historisch interessant, dass sie aus dem 1916 gegründeten Viktoria Geistlingen hervorgegangen sind. Aus Viktoria wurde irgendwann der FC und 2005 ging der FC mit TuRa Hennef zusammen und daraus wurde dann der FC Hennef 05. Aktuell – und diese brandheiße Informationen erfuhr man am Tresen – hat der FC Hennef in dieser Saison schon 12.000 Euro für die Schiedsrichter verbraten und auch sonst war der Aufstieg in die Regionalliga keine Goldgrube. Aber noch ist man schuldenfrei und dann wollen wir alle mal hoffen, dass das auch so bleibt. Offiziell 410 Zuschauer verirrten sich ins Stadion fast direkt an der A560 und sahen ein am Ende deutlichen Sieg der Gladbacher und zwei Platzverweise. Hennef war so scheisse wie das Ergebnis vermuten lässt aber nicht. Gekämpft haben sie zumindest, da könnte sich ein Bundesligisten aus dem Ruhrrevier ruhig mal ne ordentliche Scheibe von abschneiden. Support – den gab es auch. Ein Dutzend Aktiver, wobei gerade der Kapo alles gab. Gerade körperlich wurde hier voller Einsatz gezeigt. Bleibt noch das kulinarische Angebot. Bratwurst ok, Kuchen auch, Gaffel-Kölsch vom Fass in der Vereinskneipe für schlanke 1,30 Euro gefällt. Jo, bleibt noch Rödinghausen.

 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]