[zurück zur Übersicht]

 

Landesliga (2), Berlin, Saison 14/15, 10.05.2015

 

SC Union 06 Berlin - FC Brandenburg 03

5:1

Berlin, Lichtplatz im Sportpark Poststadion (40 Zuschauer)

Der SC Union 06 sozusagen der kleine Bruder des 1. FC Union Berlin. Die gemeinsame Mutter wurde 1906 als FC Olympia Oberschöneweide (später SC Union) gegründet. Im Mai 1950 kam es zum Bruch, da die SG Oberschöneweide nicht zum Endrundenspiel um die deutsche Meisterschaft nach Kiel reisen durfte. Ergo floh ein Großteil der Mannschaft in den Westen, reiste nach Kiel (0.7-Klatsche gg den HSV) und gründete zwei Wochen den Westableger unter dem Namen SC Union 06 Berlin. Aus dem verbliebenen Rest wurde später der 1. FC Union Berlin. In den ersten Jahren war der SC Union 06 sehr erfolgreich und spielte im Poststadion häufig vor ausverkauftem Haus. Allerdings versank danach der Verein nach und nach in der Bedeutungslosigkeit. In den 70er Jahren durften sie sogar einmal an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga teilnehmen (allerdings chancenlos) und ein Jahr später qualifizierten sie sich für den DFB-Pokal (1:12 gg Osnabrück). Nach der Wende wurde es noch einmal turbulent, als SC Union 06 mit der immer noch existenten SG Oberschöneweide fusionierte. Man zog sogar in die Wuhlheide (Ernst-Thälmann-Stadion, gibt es aber nicht mehr) um. Allerdings gab es dann Knatsch mit dem großen Bruder, weil die sich als alleiniger Nachfolger des SC Union Oberschöneweide sahen. Der kleine Bruder gab nach, kehrte ins Poststadion zurück und heißt seitdem auch nur noch SC Union 06. Mittlerweile können die Clubs auch wieder miteinander, auch wenn es kaum noch Berührungspunkte gibt. Aktuell fühlen sie sich vom Berliner AK etwas benachteiligt, da die sich am Poststadion in den letzten Jahren ziemlich bereit gemacht haben. Den Hauptplatz (Stadion) sind sie wohl endgültig los und spielen auf dem Lichtplatz, der aber so schlecht nun nicht ist (beide Seiten Stufen und frischer Kunstrasen).

 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]