[zurück zur Übersicht]

 

Bezirksliga Weser-Ems 3, Saison 14/15, 15.05.2015

 

SV Eintracht Nordhorn - VfL Weiße Elf Nordhorn

2:5

Nordhorn, Eintracht-Stadion (150 Zuschauer)

Überregional sorgte die Eintracht aus Nordhorn für einige Schlagzeilen. Die wohl bekannteste Geschichte dürfte die vom Holländer Gert “Das Phänomen“ Goolkate sein, der in einer Oberligasaison unglaubliche 44 Tore schoss. Dies brachte ihm einst eine Story beim Boulevard-Magazin 11 Freunde ein. Dann habe ich einen lustigen Artikel aus dem Jahre 1955 im Spiegel gefunden, der erklärt wie es dazu kam, dass die Nordhorner auf einmal in der Oberliga Nord (damals höchste deutschen Spielklasse) antreten durften (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31970612.html). Daneben meine ich mich noch erinnern zu können, dass der Verein in einer Regionalliga Saison (Mitte der 90er) halb Albanien im Kader hatte. Und schlussendlich als Eintracht Nordhorn vor ein paar Jahren pleiteging. Ähnliches Schicksal ereilte übrigens den noch bekannteren Nordhorner Klub, dem Handballverein HSG (spielen aber in Lingen). Auch die waren pleite, „mussten“ allerdings nur eine Liga runter und spielen aktuell in der 2. Handball-Bundesliga. Die Fußballer traf es hingegen doller, sie wurden in die Landesliga strafversetzt woraus sie gleich in der Saison abstiegen und nun im unteren Mittelfeld der Bezirksliga rumdümpeln. Während vor ein paar Jahren Tausende zu den Spielen kamen, kommen in der aktuellen Saison nur 233 Besucher im Schnitt pro Spiel. Zu wenig für das recht große Stadion, welche 7.500 Menschen Platz bietet. Große Baukunst findet man hier vergebens, aber doch ganz nett.

 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]