[zurück zur Übersicht]

 

7. Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Landesliga, Saison 14/15, 21.06.2015

 

SV Westfalia Rhynern II - Viktoria Resse

0:1

Lünen, Stadion Schwansbell (430 Zuschauer)

Bönen und Lünen liegen gerade einmal 20 km auseinander und zudem tritt hier heute Viktoria Resse aus Gelsenkirchen (ein Ground der mir peinlicherweise immer noch fehlt) gegen die Zweite von Westfalia Rhynern um den Aufstieg in die Landesliga an. Aber Star des Matches ist eindeutig das Stadion, deren Hauptnutzer der Landesligist Lüner SV ist. Erbaut wurde die Anlage irgendwann in den 50er und da sich in der Nähe das Schloss Schwansbell befindet, bekam die Kampfbahn auch gleich diesen Namen verpasst. 10.000 Zuschauer haben hier mal Platz gefunden. Richtig schönes Ding! So, das war es dann mit der Saison 2014/2015. In zwei, drei Wochen wird dann die neue Spielzeit eröffnet, in der bekanntlich eh alles noch besser werden soll.

Mein Saisonrückblick (14/15) in nackten Zahlen: 143 Spiele, davon 47 im Ausland und in 18 verschiedenen Ländern: Niederlande (9), Italien (7) Spanien (6), Tschechien (5), Kroatien (3) Polen (2), Nordirland (2), Österreich (2), Schweiz (2), Belgien (2) und je ein Spiel in Bosnien und Herzegowina, Montenegro. Dänemark, Andorra, Gibraltar, Frankreich und Slowenien. Neue Grounds 96. Tore: 496, wäre dann 3,468 im Schnitt. Das Spiel mit den meisten Toren war: FC Concordia Basel - FC Luzern II 1:12 in der Sportanlage Rankhof zu Basel. Das häufigste Ergebnis war wie immer: 1:1. Schalke-Spiele diesmal nur 17, so wenig wie schon lange nicht mehr. Zuschauer in Summe unglaubliche 1.038.543, was im Schnitt aber auch nur ca. 7.260 waren. Das Spiel mit der höchsten Zuschauerzahl war eins zum Vergessen. Das Spiel mit der Niedrigesten dürfte der Kreisliga C Kick zwischen dem SV Baumheide und TuS Langenheide II am Leineweberring in Bielefeld (ca. 10) gewesen sein. Highlight-Ground war das Kantrida in Rijeka, Lowlight-Dinger dagegen gab es wieder unzählige. Den schönsten nur gespottete Ground fand ich auch in Kroatien (siehe Bild), genauer in Imotski. Das statistisch kurioseste Match fand am 04.06.2015 statt (Potsdamer Sport-Union 04 - Eintracht 90 Babelsberg II) und endete 6:4. Kurios deshalb, weil es das zweite 6:4 in meiner Karriere war und das erste 6:4 ereignete auf den Tag genau 10 Jahre zuvor (KSV Baunatal - 1. FC Schwalmstadt). Die zurückgelegten Gesamtkilometer habe ich nur grob ausgewertet, sie dürften bei ca. 75.000 liegen.
 

 
 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]