[zurück zur Übersicht]

 

Bezirkspokal Göttingen, Saison 15/16, 02.08.2015  

 

FC Lindenberg-Adelebsen - 1. SC Göttingen 05

10:9 (1:1) n. E.

Adelebsen, Sportplatz Adelebsen (254 Zuschauer) 

 

 

Als frischgebackener Kreispokalsieger darf der FC Lindenberg Adelebsen sich nun gegen die besten Mannschaften aus dem Bezirk messen. Gleich in der ersten Runde bekamen sie mit dem 1. SC Göttingen 05, Absteiger aus der Oberliga, einen ziemlich harten Brocken zugelost. Adelebsen liegt rund 15 Kilometer nördlich von Göttingen, so dass man dieses Match in die Kategorie Derby stecken kann. Ein Bus voller 05er plus unzählige Privatautos machte sich frühzeitig auf den Weg in die Stadt an der Schwülme. Zum Verein gibt’s nicht viel interessantes zu berichten, zu der rund 7.000 Einwohner zählenden Stadt schon eher, da diese bis Mitte der 30er Jahre auch den Beinamen „Klein-Jerusalem“ trug, weil hier sehr viele Juden lebten und das Bild der Stadt prägten. 1938 wurde die Synagoge niedergebrannt und alle noch lebenden Juden ins KZ Theresienstadt verschleppt. Leider wird die Stadt mit einer weiteren traurigen Schlagzeile in Verbindung gebracht, da sich in Adelebsen ein Schulungszentrum der NPD befindet, wo es in der Vergangenheit schon häufiger zu Zusammenstößen kam. Achja, ne Burg haben sie auch hier. Nun aber zurück zum Sport. Ambiente hier ganz nett inklusive einer kleinen überdachten Tribüne. Göttinger Edel-Pils aus der Flasche 1 Euro!!! Eintritt 4 Euro, Zuschauer 200, davon drückt die Hälfte 05 die Daumen. Support ganz ordentlich. Den Mannen aus der Hauptstadt Südniedersachsens gelang erst kurz vor Schluss der Ausgleich. Im Elfmeterschießen verkackte am Ende der Torwart.

 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]