[zurück zur Übersicht]

 

Premyer Liqa, Saison 15/16, 09.08.2015    

 

Neftci Baku FK - Kapaz PFC

0:0

Baku, Bakcell Arena (2.000 Zuschauer)

 

 

Obwohl Aserbaidschan ein eher islamisch geprägtes Land ist, ist Neftci (=die Erdölarbeiter) der „Russenclub“. 1937 wurde er gegründet und ist der erfolgreichste Verein des Landes. Ob er damit auch der beliebteste ist? Keine Ahnung! Generell gibt es in Aserbaidschan mehr Fragen als Antworten und Baku ist rein subjektiv gesehen eine äußerst merkwürdige Stadt, dessen Eindrücke ich auch noch nicht ganz verarbeitet habe. Es gibt hier viele Dinge die ich einfach mal so nicht erwartet habe. Einen ausführlichen Bericht gibt es dann in bekannter Publikation. Zurück zum Fußball und dieser soll angeblich so korrupt sein wie Bier Durst löscht. Im Jahre 2002 waren die Vereine und Funktionäre dermaßen zerstritten (Grund: verschobene Spiele), dass sie noch nicht mal mehr einen Ligabetrieb auf die Kette bekamen. Die Gegenspieler waren ein Kommunistenchef und der Sohn des Staatspräsidenten und der Konflikt wurde erst durch den Tod des Staatspräsidenten gelöst, weil sein Sohn ihm nachfolgen musste. Soviel zu den demokratischen Strukturen in Aserbaidschan, wobei noch erwähnenswert ist, dass Ilham Aliyev zum korruptesten Politiker der Welt gewählt wurde. Aber auch der Größenwahn ist in diesem Land weit verbreitet. So wollen sie hier das höchste Gebäude der Welt (über ein Kilometer hoch) bauen und bewarben sich einst für die Europameisterschaft (Fußball) und die Olympischen Spiele. Aber seit der WM-Vergabe in die Wüste scheint dies ja alles nicht mehr unmöglich zu sein. Eintritt einheitlich ein Manat (ca. 85 Cent), Bier gibt's nicht. Support auf beiden Seiten ja.

Den kompletten Bericht gibt es demnächst in "Der Daggl", der unabhängigen Illustrierte aus Nürnberg. 

 
 
 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]