[zurück zur Übersicht]

 

Landesliga Brandenburg Süd, Saison 15/16, 12.09.2015             

 

 

 SG Phönix Wildau 95 - Storkower SC

5:3

Wildau, Otto-Franke-Stadion (100 Zuschauer)        

 

 

 

Wildau liegt grob südöstlich von Berlin, grob am Flughafen Schönefeld und der eigentliche Stadtkern ist das Dorf Hoherlehme. Wildau entstand erst mit der Industrie. Vor ca. 120 Jahren begann man hier Lokomotiven unter dem Namen“ Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft vormals Louis Schwartzkopff“ herzustellen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Fabrik in „VEB Schwermaschinenbau Heinrich Rau“ umbenannt. Den lokalen Fußballverein (Wildauer F.C. Phönix 1910) gibt es seit mehr als 100 Jahren, wobei die ganze Vereinshistorie erhebliche Lücken aufweist, denn 1928 wurde er wohl aufgelöst und später von Arbeitersportlern neugegründet. Nachdem Krieg firmierten sie unter den Namen SG 48 und BSG Motor. 1954 wurde das Stadion mit einem Spiel gegen einen unbedeutenden Verein aus dem Ruhrgebiet eingeweiht. Dieses ist gar nicht mal schlecht, sogar mit Überdachung. Erwähnenswert noch dass Wildau absolutes Uniongebiet ist.

Danach ging es noch …

 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]

 

1. Damen-Handball-Bundesliga, Saison 15/16, 12.09.2015

Füchse Berlin - HC Leipzig 26:31

Berlin, Sporthalle Charlottenburg (421 Zuschauer)