[zurück zur Übersicht]

 

Scottish Premier League, Saison 15/16, 30.12.2015

 

Motherwell FC - St. Johnstone FC

2:0

Motherwell, Fir Park (4.055 Zuschauer)

 

 

 Ne gute Stunde läuft am man Ende doch von New Douglas Park in Hamiliton zum Fir Park in Motherwell. Aber Sport zwischen dem Sport tut ja auch mal gut. Das markantste Merkmal des Vereins sind seine Farben. Bordeauxrot mit Gelb könnte man meinen, ist aber natürlich nicht so. Die Töne sind Rotwein gemischt mit zartem Bernstein (beim Schotten heißt das „claret & amber“) und jene hat sich der Klub im Jahre 1912 zugelegt. Gegründet wurde er allerdings schon 1886 durch eine Fusion zweier lokaler Fußballvereine (Glencairn & Alpha). Einmal wurden sie Meister, zweimal Pokalsieger und in der 80er Jahren gewannen sie sogar einmal den legendären Milk-Cup, also eine Milchtasse. Bei Durchblättern des Programmheftes ist mir noch aufgefallen, dass ein Deutscher im Kader steht. Sein Name: Dan Twardzik, geboren in Trinec und Sohn des damaligen Erfurter Torhüters. Der Sohnemann spielt auch im Tor, hatte auch letzte Saison einige Einsätze. Sein Bruder spielt glaube ich auch irgendwo auf der Insel. Das Stadion hier heisst Fir Park und den gibt es schon seit 1895, wobei er ein wenig komisch aussieht. Drei recht flache Tribünen gibt und die vierte Seite ist ein ganz schön massives Ding, welches wohl ausschließlich als „Gästeblock“ fungiert. Dann klafft auch noch ein Loch in einer Ecke zwischen Haupttribüne und Hintertorseite. Sieht ziemlich dusselig aus, rührt aber daher, dass beim Bau der Haupttribüne ein Anwohner erfolgreich klagte und so durfte die Ecke nicht zugebaut werden. Schon komisch für britische Verhältnisse, wo manche Stadien auch mal gerne in Hinterhöfe und Vorgärten reinragen. So, dass war dann the last match of year.

 
 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]