[zurück zur Übersicht]

 

Lega Pro (A), Saison 15/16, 23.01.2016

 

AS Erminio Giana -  AC Renate

1:2

Gorgonzola, Comunale Città di Gorgonzola (1.025 Zuschauer)

 

 

AS Erminio Giana gegen AC Renate - Erminio trifft Renate und die Paarung hört sich eben an wie eine Paarung. Muss man ergründen. Also, der Verein AS Erminio Giana ist in Gorgonzola (ca. 20.000 Einwohner) zu Hause und Gorgonzola ist ein Blauschimmelkäse aus dem sich zum Beispiel vortrefflich Pasta-Saucen machen lassen. Der lokale Fußballverein wurde 1909 als SU Argentia gegründet. Der lateinische Name von Gorgonzola ist Curte Argentia. In den 30er Jahren wurde der Verein allerdings aus unerfindlichen Gründen aufgelöst und als US Gorgonzola neugegründet. Ein paar Jahre später – jetzt wird es abenteuerlich – wurde der Verein zu Ehren eines gefallenen Gebirgsjägers umbenannt. Als Trikot-und Klubfarbe wählte man ein knackiges schwarz, als Zeichen der Trauer. Die Mutter des Kriegshelden (er fiel im 1. Weltkrieg) war dermaßen gerührt, dass sie den Verein finanziell unterstützte. In welcher Form ist leider nicht überliefert, genauso wenig warum die Vereinsfarben jetzt Tristblau und nicht mehr Fröhlichschwarz sind. Bis zum Jahre 2011 spielte der Verein auf regionaler Ebene in der Lombardei, ehe er in die Serie D und nur ein Jahr später in die Lega Pro (also 3. Liga) aufstieg. Diese rasante Entwicklung kam für das städtische Stadion allerdings zu schnell, so dass dieses erst einmal aufgepimpt werden musste. Erminio Giana (also der Verein, nicht der wackere Soldat, der ja bekanntlich schon seit 100 Jahren tot ist) wich nach Monza aus. Erst im letzten Frühjahr kehrte man an die alte Wirkungsstätte zurück. Der AS Renate heißt übrigens so, weil die Stadt auch Renate heißt. Ist also nicht ganz so spektakulär wie die Geschichte von Erminio Giana. 

 
 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]