[zurück zur Übersicht]

 

Serie D (B), Saison 15/16, 24.01.2016

 

Piacenza Calcio 1919 - USD Grumellese Calcio

2:1

Piacenza, Stadio Leonardo Garilli (1.500 Zuschauer)

 

 

Piacenza ist ne ganz böse Falle, da hier gleich zwei Vereine unter nahezu identischen Namen im gleichen Stadion aber in unterschiedlichen Ligen kicken: In der Serie D (4. Liga) Piacenza Calcio 1919 und in der Lega Pro (3. Liga) AS Pro Piacenza 1919. Grund dafür ist die Pleite im Jahre 2011. In Italien (und nicht nur da) muss man seinen alten Vereinsnamen im Falle des Ruins ablegen und sich unter neuen Namen neu gründen oder sich mit einem schon vor der Pleite gegründeten Auffangverein zusammentun um dann weiter machen zu dürfen. Eine klare Regelung wo dann wieder anfangen muss gibt es in Italien nicht, die Entscheidung trifft der Verband, eher willkürlich. Aber irgendwie haben die in Piacenza das System nicht ganz verstanden und plötzlich gab es zwei Vereine. Ähnlich wie in Prag mit den Bohemiens, gibt es jetzt auch hier die „Falschen“ und die „Richtigen“. Rein subjektiv betrachtet ist der Piacenza Calcio 1919 (also der hier gerade in der Serie D kickt) der “Richtige”. Aber in Italien lösen sich solche Probleme meist von ganz alleine. In Vicenza wurde vor ein paar Jahren auch mal ein neuer Verein hoch gepumpt, der nur darauf wartete das Vicenza Calcio pleiteging. Ging er nicht, so spielte Real Vicenza in der Lega Pro zwar durchaus erfolgreich, aber im Schnitt nur vor 193 (davon 93 Dauerkarteninhabern) Zuschauern. Im Sommer hat man den Laden dann dicht gemacht. Dies wünsche ich mir auch für Piacenza. Gestern bei Pro Piacenza Calcio waren 520 Zuschauer. Hier sind es etwa dreimal so viele, darunter ein ganz ordentlicher Ultramob im Oberrang der Gegengerade.      

 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]