[zurück zur Übersicht]

 

Kreisliga A (1) Berlin, Saison 15/16, 13.02.2016

 

Berliner FC Alemannia 90 - FC Arminia Tegel

0:4

Berlin, Stadion am Wackerplatz (30 Zuschauer)

 

 
 

Der BFC Alemannia von 1890 wird häufig (und fälschlicherweise) als ehemaliger Zweitligist bezeichnet, da der A-Ligist seine Spiele am Wackerplatz austrägt. Dieser gehörte bis 1994 dem ehemaligen Zweitligisten Wacker 04 Berlin, der aber 1994 pleite ging und aufgelöst werden musste. Ein Großteil der Mannschaft kam damals beim BFC Alemannia 1890 unter. Jener übernahm dann auch den Wackerplatz am Wackerweg und den Startplatz in der Verbandsliga. Die ersten Jahre trat mal als Sportgemeinschaft Wacker/Alemannia Wacker an, woraus später BFC Alemannia 90-Wacker wurde. Der Zusatz Wacker sollte gemäß damaliger Vereinbarung nur für vier Jahre geführt werden, die Rücknahme wurde allerdings aus verschiedenen Gründen nie durchgeführt. Eine offizielle Fusion zwischen Wacker und Alemannia gab es übrigens auch nicht. Vor zwei Jahren hat man diesen Schritt nun endlich vollzogen. Der Verein heißt jetzt offiziell im Prinzip wie immer, auch wenn das jetzt ein wenig verwirrt. Wacker 04 ist definitiv Geschichte und auch den Wackerweg gibt es nicht mehr, da die „Verlängerung“ der Kienhorststraße diesen eliminierte. Einzig der Wackerplatz erinnert noch an den einstigen Zweitligisten Wacker 04 Berlin. Der BFC Alemannia 1890 hat es hingegen schon einmal bis ins Endspiel um die deutsche Amateurmeisterschaft geschafft (1957), verlor es aber gegen den VfL Benrath. Bis vor ein paar Jahren waren sie auch noch eine ziemlich feste Größe in der Verbandsliga Berlin. Jetzt dümpeln sie nur noch in der Kreisliga A rum. Der Eintritt zu diesem wunderbaren Ground ist frei und im Vereinsheim gibt es etliche Sorten Bier, davon gleich drei verschiedene Jelen Pivo. Passt!

 
 
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]