[zurück zur Übersicht]

 

Landespokal Berlin, Saison 16/17, 25.10.2016

 

SK Türkyurt 1989 - Tennis Borussia Berlin

0:9

Berlin, Lichtplatz im Sportpark Poststadion (248 Zuschauer)

 

 
 

SK Türkyurt ist ein frisch zusammenfusionierter Verein, der derzeit in der Landesliga um den Klassenerhalt kämpft. Die an der Liaison beteiligten Klubs waren der 1. FC Galatasaray Spandau und der SK Türkyurt: Letztere sind wiederum irgendwie aus dem einigermaßen bekannten SV Yesilyurt hervorgegangen, wobei die Geschichte (wenn ich sie noch richtig auf die Kette kriege) auch so eine der etwas sonderbaren Art war. Also…Der SV Yesilyurt war ein ganz normaler türkischer Verein aus Moabit und die sportlichen Erfolge kamen als ein Getränkehändler dort seine Kohle rein pumpte. Man stieg in die Verbandsliga, später sogar Oberliga, auf und gewannen Ende der 90er (oder Anfang 2000) den Berliner Pokal, wodurch sie im DFB-Pokal antreten durften (und ich glaube an Freiburg gescheitert sind). Ein paar Jahre später standen sie wieder im Finale, verloren aber die Zweite von Hertha, die darauf das große Mega-Top-Los in Form des FC SCHALKE 04 zogen (welches, glaube ich, das offizielle Eröffnungsspiel des Amateurstadions war). Ein paar Jahre später war dann aber die Kohle aus und der Verein stand kurz vor der Pleite. Eigentlich wollten sie mit dem BAK (hießen da aber noch Berlin Ankaraspor Kulübü) fusionieren, die waren aber auch pleite, worauf sich die Verantwortlichen des SV Yesilyurt in den BAK-Vorstand wählen ließen, um so die Fusion durchzuboxen. Dummerweise gründeten aber die verbliebenen und verärgerten Yesilyurt-Mitglieder einen neuen Verein namens SK Yesilyurt, der dann (vergessen mit wem) noch mal fusionierte und daraus wurde dann letztlich der SK Türkyurt. Tennis Borussia ist dagegen so ein voll arschlangweiliger Verein, weil die schon seit Jahrhunderten so heißen.

 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]