[zurück zur Übersicht]

 

Regionalliga Nord, Saison 16/17, 20.11.2016

 

 SV Drochtersen/Assel - ETSV Weiche Flensburg

2:1

Drochtersen, Kehdinger Stadion (500 Zuschauer)

 

 

Acht Regionalligisten fehlen mir noch zum absoluten Komplettierungsglück und exakt 50% kommen davon aus dem Norden: 1. FC Germania Egestorf-Langreder, ETSV Weiche Flensburg, SV Eichede und eben der SV Drochtersen/Assel. Liest sich wie die Liste von Straflagern, aber es gibt auch gute Nachrichten: Der SV Eichede steigt ab, beim Verbandsliebling 1. FC Germania Egestorf-Langreder gibt es ebenfalls Hoffnung und Weiche wird im Sommer mit Flensburg 08 fusionieren und dann (hoffentlich) im hübschen städtischen Stadion spielen. Somit könnte ich mit dem einem einzigen (heutigen) Besuch die Liga im Sommer auch so komplettieren. Was angesichts der beschwerlichen Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr in diese Einöden auch ein echter Segen ist. Nach Drochtersen muss am nämlich ab Hamburg mit dem Zug bis Stade fahren, dann noch mal eine dreiviertel Stunde mit dem Bus und dann sitzt man zwei Stunden im Vereinsheim rum, schwadroniert mit Einheimischen übers Wetter (es regnete wie Hulle) oder tippt aus Langweile geistigen Unrat (siehe Text) in sein mobiles Telefon. Zu den Infos: Drochtersen liegt direkt neben Assel (wohin heute übrigens die Zweite ausweichen muss) quasi direkt an der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein. Gefährlich ist die Gegend auch, weil die ganze Ecke hier im Moor liegt. Der lokale Fußballclub entstand einst auch dem beiden Sumpfklubs TVG Drochtersen und dem VTV Assel. Neben dem Aufstieg in die vierthöchste Spielklasse war der Gewinn des niedersächsischen Landespokals gegen den Skandalclub 1. FC Germania Egestorf-Langreder der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Gegen einen mittlerweile wieder unbedeutenden Klub vom Niederrhein verlor sie nur knapp (0:1).

Regional Nord 15/18! Eintritt 9 Euro!

 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]