[zurück zur Übersicht]

 

Wyschejschaja Liha, Saison 16/17, 24.05.2017

 

FK Dinamo Minsk - FK Schachzjor Salihorsk

2:2

Minsk, Traktor Stadium (2.000 Zuschauer)

 

 

Der Fußball in Weißrussland, insbesondere der vielleicht populärste Klub im Lande – FK Dinano Minsk, liefert schon ein paar ganz dolle Geschichten. Kurz nach dem sich das Land für unabhängig erklärte, gewann der Sowjetische Meister von 1982 die ersten fünf (weißrussischen) Landesmeisterschaften und in einem Jahr zusätzlich noch die Vizemeisterschaft. Das ist große Kunst und lässt sich damit erklären, dass die zweite Mannschaft auch in der höchsten Liga des Landes mitkickte und dabei gar nicht mal so unerfolgreich war. 1995 gewann die Zweitvertretung sogar den nationalen Pokal. Die Erfolgssträhne ging erst zu Ende, als ein reicher Typ den Verein kaufte. Nach zwei Jahren war der Typ pleite, dann der Verein und anstatt abgewickelt zu werden, erklärte die demokratische gewählte Regierung Dinamo Minsk aufgrund der „Verdienste aus den kommunistischen Zeiten“ zum nationalen Kulturgut. Ein durchaus tragfähiges Konzept. Die Partie gegen FK Schachzjor Salihorsk (waren auch mal Meister und sind aktuell Tabellenführer) wird übrigens im Traktar-Stadion und nicht im Dinamo-Stadion ausgetragen, weil die eigentliche Hütte von Dinamo mittlerweile abgerissen ist und durch einen Neubau ersetzt wird. Etwa 1.500 Leute sind im Stadion, darunter etwa 25 Gäste. Zusätzlich stehen und sitzen auf den Hügeln drumherum noch etwa 500 Leute und genießen die Abendsonne. Das Spiel ist eher grauenhaft und eine Heimszene gibt es auch nicht, weil derzeit im Ausstand!

 
 

 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]