[zurück zur Übersicht]

 

Verbandsliga Bremen, Saison 17/18, 17.09.2017

 

ESC Geestemünde - SV Werder Bremen III

2:5

Bremerhaven, Sportanlage Bürgerpark (150 Zuschauer)

 

 
Die höchste Bremer „Stadtliga“ heißt eigentlich Gebäudereinigungsliga und ist dann auch keine Stadt- sondern eine Städteliga. Ganz gut veranschaulicht dies das erste Spiel des Tages, welches nämlich nicht in Bremen, sondern in Bremerhaven stattfindet. Begrifflich wird Bremen neben Hamburg und Berlin in die Tüte Stadtstaat gepackt, was natürlich Mumpitz ist, da das Land Bremen eben ein Zweistädtestaat ist und dazwischen der streng bewachte und vermutlich stark verminte niedersächsische Korridor liegt. Das hat natürlich auch massive Auswirkungen auf den Fußballtourismus, denn in dieser Gebäudereinigungsliga kann es halt schon mal sein, dass man wenn man von Spiel A zu Spiel B will 70 Kilometer zurücklegen muss. Dieser Tipp ist aber einer für die Debütanten dieser fragwürdigen Freizeitbeschäftigung. (Wir) Profis wissen das natürlich. Der ESC Geestemünde ist (man glaubt es kaum) im Bremerhavener Stadtteil Geestemünde verortet. Der Verein entstand aus einem ganzen Konglomerat kleinerer Verein (FT, GSC, Schiffdorferdamn) vor zweieinhalb Jahren. Gespielt wird auf der „alten“ Anlage des „alten“ FT – Kunstrasenplatz mit bescheidenem Ausbau. Aber so ein 11-Uhr-Schnapper nimmt man natürlich gerne mit.
 
 
 
 

Tageskilometer:                             

Saisonkilometer:                    

.

[zurück zur Übersicht]